SS 2011: Mathematische Strukturen

Dozentin / Übungsleitung

Dozentin:
Prof. Dr. Barbara König (mail)

Übungsleitung:
Mathias Hülsbusch (mail)

Hinweise

Gruppenarbeit:

Die Übungen können in Gruppen von (maximal) zwei Personen zusammen abgegeben werden.

Bonuspunkte:

Die Teilname an den Übungen und die Bearbeitung der Übungs-Zettel ist dringend erwünscht, da sich ein Großteil des Stoffes durch Anwendung am Beispiel deutlich besser verstehen lässt als bei reinem Studium der Folien.
Daher wird es folgende Bonuspunkte-Regelung geben:
"(50% der Übungs-Punkte) AND (80% der Übungs-Aufgaben bearbeitet abgegeben) -> 0.3 bessere Note"
Dabei bedeutet "bearbeitet", dass min. ein Punkt für die Aufgabe vergeben wurde.

Prüfungen:

Am Ende des Semesters wird eine Klausur geschrieben.

Klausurtermin:

Die Klausur im Wintersemester 2011/12 findet am 16.02.2012 statt.  Am 03.02. wird von 10:00-12:00 Uhr im Raum LA 011 B eine Fragestunde zum Thema Mathematische Strukturen stattfinden.

Lernziele / Inhalt

Lernziele:

Die Studierenden sollen gebräuchliche mathematische Strukturen kennenlernen und in die Lage versetzt werden, mit diesen umzugehen. Dabei sollen sie selbstständig formale Definitionen basierend auf Mengen- und Funktionsnotation verwenden und mit Hilfe grundlegender algebraischer Strukturen (Gruppen, Ringe, Körper, Vektorräume) Berechnungen durchführen können. Außerdem lernen sie Methoden der Kombinatorik und Wahrscheinlichkeitstheorie kennen und werden mit den Grundlagen der Graphentheorie vertraut. Dabei geht es weniger darum, dass die Studierenden eigene Beweise führen, sondern darum, dass sie sicher mit den entsprechenden Methoden umgehen können.

Inhalt:

  • Grundlagen (Mengen, Relationen, Funktionen)
  • Algebraische Strukturen (Gruppen, Ringe, Körper, Vektorräume)
  • Kombinatorik und Wahrscheinlichkeit
  • Graphen

Literatur

  • Harald Scheid, Wolfgang Schwarz: Elemente der Arithmetik und Algebra. Spektrum 2008
  • Lutz Warlich: Grundlagen der Mathematik für Studium und Lehramt: Mengen, Funktionen, Teilbarkeit, Kombinatorik, Wahrscheinlichkeit. Books on Demand, 1. Auflage (Juli 2006)
  • Angelika Steger: Diskrete Strukturen 1. Kombinatorik, Graphentheorie, Algebra. Springer 2007
  • Martin Aigner: Diskrete Mathematik. Vieweg+Teubner, 2006

Termine

Vorlesung:

  • Zeit: Dienstags, 8:30 - 10:00 Uhr
  • Raum: LB 107
  • Start: 5. April 2011

Übungen:

  1. Di, 16-18 Uhr, LF 125
  2. Mi, 8-10 Uhr, LF 125
  3. Mi, 12-14 Uhr, LK 063
  4. Mi, 14-16 Uhr, LE 120
  5. - geschlossen -
  6. Do, 8-10 Uhr, LC 137
  7. Do, 12-14 Uhr, LF 125

Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.

© Universität Duisburg-Essen, Lehrstuhl Theoretische InformatikLogin